Beelitzer Spargelkönigin kommt mit der Feuerwehr

Nun aber schnell, der Frühling ist da, es ist wärmer, der Spargel schießt und alle Spargelliebhaber erwarten sehnsüchtig die frischen Beelitzer Stangen; also kommt die Spargelkönigin Sarah Wladasch zur offiziellen Saisoneröffnung 2016 eilig mit der Feuerwehr.

Eine kleine aber eindrucksvolle Premiere: die Beelitzer Spargelkönigin Sarah Wladasch kommt am Donnerstag, 14.4.2016, nicht mit der Kutsche zur Saisoneröffnung, sondern mit der Feuerwehr. Damit erweist Sarah Wladasch den Beelitzer Brandschützern, zu denen sie persönlich einen starken Bezug hat, eine Referenz. Und sie weist gleich auf das 120-jährige Jubiläum hin, dass die Ortswehr Beelitz in diesem Jahr begeht.

Ansonsten aber steht der Beelitzer Spargel im Mittelpunkt des Festes, das im Herzen der Beelitzer Altstadt steigt. Auf dem Kirchplatz wird es ab 9 Uhr urige Live-Musik unter anderem mit den Beelitzer Blasmusikanten und der Band „Die 3 Z’widern“ aus Bayern geben. Dagmar Frederic wird mit den Kindern der Beelitzer Kita „Sonnenschein“ das Spargellied singen und neben der Bühne werden die Spargelbauern auf einem Regionalmarkt ihre Erzeugnisse präsentieren.

Erstmals wird die Eröffnung der Beelitzer Spargelsaison auf diesem Wege zu einem Ereignis für die gesamte Öffentlichkeit. „Jeder, der schon immer mal bei der Saisoneröffnung dabei sein wollte, sollte am Donnerstag unbedingt vorbeikommen“, sagt Bürgermeister Bernhard Knuth. Denn das Fest auf dem Kirchplatz sei auch ein kleines Dankeschön an die vielen Genießer, die dem Beelitzer Spargel seit Jahren die Treue halten.

sc_ Sarah Wladasch - Spargelernte I - Foto Gérard LorenzEinige Spargelhöfe ernten freilich schon die ersten Stangen, „doch mit der offiziellen Eröffnung nimmt die Beelitzer Spargelsaison so richtig Fahrt auf“, sagt Manfred Schmidt, Vorsitzender des Vereins Beelitzer Spargel. 14 Betriebe im Beelitzer Raum produzieren unter der Dachmarke die leckeren weißen Stangen, die Anbaufläche liegt derzeit bei 1600 Hektar. Das Beelitzer Anbaugebiet umfasst damit mehr als die Hälfte der Spargelflächen im gesamten Land Brandenburg und ist das größte in den Neuen Bundesländern.

Der offizielle „Spargelanstich“ wird dann am späten Vormittag auf einem Acker bei Schlunkendorf erfolgen – mit Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger, Landrat Wolfgang Blasig (SPD) und weiteren Ehrengästen. Spargelkönigin Sarah Wladasch hat ihre Erntetechnik für diesen Anlass nochmal aufgefrischt – hatte sie doch zuletzt vor vielen Jahren als Kind mit ihrem Großvater Spargel geerntet. Mit Spargelbauer Jürgen Falkenthal konnte sie nun bereits Anfang der Woche einige „Übungsstangen“ stechen. „Ich möchte sichergehen, dass alles glatt über die Bühne geht“, verriet sie. „Aber mit dem Spargelstechen ist es wirklich wie mit dem Fahrradfahren: Man verlernt es nicht.“.

(Artikelfoto: Beelitzer Spargelkönigin Sarah Wladasch, Spargelbauer Jürgen Falkenthal, Fotos: © Gérard Lorenz)

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

4 × vier =