Starke Zähne – Mit diesen Tipps ist es möglich!

Jeder wünscht sich gesunde und strahlend weiße Zähne. Doch bei vielen ist dieser Traum sehr weit entfernt, da entweder die Ernährung zur Entstehung von Karies beiträgt oder Krankheiten vorliegen. Mit einigen Tipps können die Zähne trotzdem gestärkt werden und die Farbe aufgehellt werden. In diesem Beitrag finden sich einige Ratschläge, wie dies möglich sein kann ohne hohe Kosten zu haben oder täglich viel Zeit aufbringen zu müssen.

Richtig Zähne putzen ist das A&O

Jeder bekommt es von klein auf gesagt, dass Zähne putzen sehr wichtig ist. Doch wie genau das geht, ist vielen oftmals nicht bekannt. Hierbei ist entscheidend, dass die Zähne zweimal am Tag für circa 3 Minuten geputzt werden und dabei alle Stellen im Mund berücksichtigt werden. Insbesondere die hinteren Backenzähne werden oftmals vernachlässigt, sodass dort Karies entstehen kann. Hierfür ist es sinnvoll, wenn sich bewusst darauf konzentriert wird und das Zähne putzen nicht nebenbei geschieht. Für eine zusätzliche Pflege der Zähne ist außerdem die Verwendung von Zahnseide sowie das Pflegen der Zunge wichtig. Die Produkte dafür bekommt man meist in der Drogerie oder in der Apotheke zu günstigen Preisen, sodass kein hoher Aufwand dafür betrieben werden muss.

Tipp: Am Anfang ist es ungewohnt regelmäßig Zahnseide und einen Zungenreiniger zu verwenden. Dies wird jedoch nach einer gewissen Zeit genauso zur Routine wie das tägliche Zähne putzen und wird einen großen Unterschied für die Mundhygiene machen.

Regelmäßig zum Zahnarzt zur Kontrolle gehen

Auch wenn die oben genannten Tipps beherzigt werden, sollte der regelmäßige Gang zum Zahnarzt nicht vergessen werden. Mindestens einmal, besser zweimal im Jahr sollte dort eine Kontrolle der Zähne stattfinden. Dadurch können Löcher oder andere entzündete Stellen frühzeitig erkannt und behandelt werden. Viele Menschen haben jedoch Angst vor dem Zahnarztbesuch und schieben diesen deshalb lieber vor sich her. Dadurch werden mögliche Problemstellen jedoch umso schlimmer und es kostet mehr Zeit, um diese zu behandeln. Zudem werden die dadurch entstehenden Schmerzen vermutlich ebenfalls stärker und ein frühzeitiger Besuch hätte dem entgegenwirken können. Hier ist der Tipp, dass der Zahnarzt regelmäßig an die Kontrolle erinnert und direkt ein Termin vereinbart wird. Dadurch kann es nicht mehr so leicht aufgeschoben werden und mögliche kleinere Löcher können direkt behandelt werden. Zudem hilft es, dass eine Angst vor dem Zahnarztbesuch offen kommuniziert wird, sodass das Personal darauf Rücksicht nehmen kann.

Auf eine gesunde Ernährung achten

Um die Entstehung von Karies und anderen Entzündungen im Mund zu verhindern, empfiehlt sich eine gesunde Ernährungsweise. Hierbei ist es entscheidend, dass viel Obst und Gemüse gegessen wird und insbesondere der Konsum von Zucker reduziert wird. Es muss nicht vollständig auf Haushaltszucker verzichtet werden, jedoch sollten Süßigkeiten und Fertigprodukte sowie Fast Food bewusst und in Maßen genossen werden. Zudem gibt es heutzutage viele gesündere Alternativen, wie beispielsweise Nussriegel oder auch vitaminreichere Fruchtgummis. Dadurch kann eine ausgewogene Ernährung erreicht werden, sodass im Alltag auf nichts verzichtet werden muss. Eine Einschränkung führt bekannterweise nur dazu, dass die Lust auf das verbotene Lebensmittel umso größer wird und sollte deshalb von vornherein vermieden werden. Es ist deshalb besser, wenn gesündere Alternativen zu Zucker oder der bewusste Konsum bestimmter Lebensmittel im Fokus steht.

Bildnachweis: Rafael Juárez via Pixabay

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

4 × eins =