Winterurlaub in Berlin: Was sind die besten Aktivitäten im Winter in Berlin?

Wer seinen Winterurlaub in der deutschen Hauptstadt Berlin verbringt, der wird überrascht sein, wie viele Aktivitäten hier möglich sind. Winter in Berlin ist tatsächlich empfehlenswert. Aber was sollte man sich ansehen bzw. darf man sich nicht entgehen lassen, wenn man während der Wintermonate in der deutschen Hauptstadt unterwegs ist?

Am Eis die eine oder andere Pirouette drehen

Entweder vor dem Fernsehturm oder vor dem Neptunbrunnen: Man kann in Berlin an verschiedenen Orten am Eis seine Runde drehen. Selbst am Potsdamer Platz gibt es einen Eislaufplatz, der während der Monate geöffnet ist. Viele der Outdoor-Eisbahnen öffnen im Dezember und schließen erst mit Ende Februar. Wer noch nach Februar am Eis unterwegs sein will, muss eine der überdachten Eisstadien besuchen.

Der Berliner Hügel: Die Alternative für all jene, die nicht gerne Eislaufen

Wer nicht gerne am Eis seine Runden dreht, kann auch Rodeln. Aber Berlin ist eine flache Stadt – wo kann man hier also mit der Rodel Spaß haben? Es gibt in der Stadt einige natürliche und aber auch künstliche Erhöhungen, die zu rodeltauglichen Hängen werden. Besonders beliebt ist der Teufelsberg, die zweithöchste Erhöhung der Stadt. Auch der Hahnebergin Spandau sowie die Rehberge im Volkspark eignen sich, um Spaß im Schnee zu haben.

In Berlin Eisstockschießen

Keine Lust auf Eislaufen oder Rodeln? Nun könnte man am Hauptbahnhof, am Alexanderplatz oder auch an der Friedrichstraße Eisstockschießen. In den Eisstockbahnen finden sich immer wieder begeisterte Wintersportler ein, die hier ihr Können unter Beweis stellen. Aber auch Anfänger sind gerne gesehen.

Möchte man eine Pause von sportlicher Betätigung, so kann man auch bei einem der MMA Wettanbieter in Berlin seinen Tipp abgeben, wer am Ende den Kampf gewinnt.

In den Markthallen nach Köstlichkeiten Ausschau halten

In den Berliner Markthallen gibt es Lebensmittel in Hülle und Fülle: Hier darf man sich über traditionelle Berliner Küche freuen, aber bekommt auch internationales Streetfood präsentiert. Die Markthallen sind im Winter die Alternative zu den Weihnachtsmärkten – wer nicht gerne im Freien bei Schneeschauer essen will, sollte also einen Blick in die überdachten Markthallen werfen.

Tipp: Erich Kästner Fans werden begeistert sein

In den Geschichten Erich Kästners (1899 bis 1974) ist immer wieder Berlin im Mittelpunkt: Letztlich spielen seine Romane wie „Pünktchen und Anton“, „Emil und die Detektive“ und „Fabian“ in der deutschen Bundeshauptstadt. Wer also Fan von Erich Kästner ist, kann sich auch im Winter auf die Spuren des beliebten Schriftstellers begeben.

Die Lichterfahrt: Berlin von seiner ruhigen Seite kennenlernen

Die Hauptstadt zeigt sich bei Kälte und Schnee von einer ganz anderen Seite. Berlin kann nämlich auch ruhig und besinnlich sein. Und wer einmal durch die Stadt will und sich das Spektakel der Weihnachtsbeleuchtung ansehen will, sollte sich ein Ticket für den Hop on Hop off-Doppeldeckerbus besorgen.

Die verzauberte Pfaueninsel

Die Pfaueninsel überzeugt mit ihrem weißen Schloss sowie den freilaufenden Pfauen, die über das gesamte Jahr beobachtet werden können – so eben auch während der Wintermonate. Die Insel, die unter einer weißen Decke verschwindet, gehört zum Weltkulturerbe und steht auch unter Denkmalschutz. Auf der Pfaueninsel gibt es keine Fahrräder und keine Autos – also nichts, was die Ruhe stören kann. Da die Pfaueninsel eine besondere Atmosphäre im Winter verspricht, kann sie bedenkenlos während der Wintermonate empfohlen werden.

Der Abstecher in das Tropenhaus

Auch dann, wenn man ein großer Fan des Winters ist, mag ein wenig Pause vom Schnee und der Kälte doch willkommen sein. Im Botanischen Garten darf man auch während des Winters einen Blick auf die grünen Pflanzen werfen und sich etwas aufwärmen.

Der Saunabesuch

 Hat übrigens der Abstecher in den warmen Botanischen Garten nicht geholfen, so sollte man sich für einen Saunabesuch entscheiden. In Berlin gibt es viele Saunen, sodass man hier jederzeit entspannen kann. 

Bildnachweise: Charly / kdg2020 via Pixabay

Dieser Inhalt ist nur für registrierte Nutzer sichtbar. Wenn Sie sich bereits registriert haben, melden Sie sich bitte an. Neue Nutzer können sich weiter unten registrieren.

Anmelden

3 × 1 =